Preview

Berliner Festspiele
Schaperstraße 24
10719 Berlin
T +49 30 254 89-223

www.berlinerfestspiele.de


Jazz in den Ministergärten
In den Ministergärten 3-10
10117 Berlin

www.jazzministergaerten.de


www.jazzmeeting-berlin.de


08. 09. 10. August - A L’ARME! FESTIVAL – Avantgarde Jazz

RADIALSYSTEM V
Holzmarktstraße 33, 10243 Berlin
www.radialsystem.de


BERLIN ATONAL 25. 07. - 31. 07. 2013
The legendary Berlin Atonal festival returns to the capital of innovative music after a thirteen year hiatus. It's new home is a long-abandoned heating plant in Berlin Mitte, a mazy industrial complex that will host 6 days of world-class musical events and large scale audio-visual installations as well as streetfood and a full catalogue of seminars, lectures, master-classes and screenings.

Kraftwerk Berlin, Köpenicker Str. 70, 10179 Berlin-Mitte
www.berlin-atonal.com
www.kraftwerkberlin.de


Die Kosmos Tage - Das Flamingo Festival des Andromeda Mega Express Orchestra, finden am 5. Juli ab 19 Uhr und am 6. Juli ab 18 Uhr imStattbad Wedding statt.
www.andromedameo.com


jazz-in-town-berlin.de


Ausstellung mit Jazzfotos bei der Domizil Property Management GmbH, in der Chausseestr. 55.
Die Öffnungszeiten sind Montag - Donnerstag 9 - 18 h, Freitag bis 15 h.


www.bergmannstrassenfest-kreuzbergjazzt.de/start.htm


www.jazzdor-strasbourg-berlin.eu
www.facebook.com/jazzdor


Bill Frisell's Big Sur Sextet
Schloss Neuhardenberg Schinkel-Kirche
Freitag 12.07.2013, 20:00 Uhr

In der Reihe der Gitarrenstars, die bereits in Neuhardenberg gespielt haben, fehlen inzwischen nicht mehr viele Namen. Einer von ihnen ist Bill Frisell. Der amerikanische Gitarrist wird meist dem Jazz zugeordnet, hat aber im Laufe seiner Karriere in den verschiedensten musikalischen Genres von Jazz über Pop und Filmmusik bis zur Neuen Musik seine Spuren hinterlassen. Er ist neben John Scofield und Pat Metheny einer der anerkanntesten Gitarristen weltweit und hat unter ihnen den Ruf, ein besonders individualistischer und innovativer Künstler zu sein.

Bill Frisell, guitar - Carrie Rodriguez, violin - Jenny Scheinman, violin - Eyvind Kang, viola - Hank Roberts, cello - Rudy Royston, drums


Manu Katché Quartet
Schloss Neuhardenberg Schinkel-Kirche
Sonnabend 06.07.2013, 20:00 Uhr

Viele Jahre galt Manu Katché als "bester Schlagzeuger der Welt", was so unterschiedliche Musiker wie Joni Mitchell, Peter Gabriel, die Dire Straits, die Bee Gees, Tori Amos, Youssou N'Dour und Sting zu schätzen und zu nutzen wußten. Unter den großen Jazzern, mit denen er ebenfalls zahllose Alben aufnahm, ist an vorderster Stelle Jan Garbarek zu nennen, mit dem ihn eine lange musikalische Partnerschaft verbindet. Unbestreitbar hat Manu Katché in der Geschichte des Rock und des Jazz manches Wörtchen mitgeschrieben.

Manu Katché, drums - Luca Aquino, trumpet - Tore Brunborg, saxophone - Jim Watson, piano/hammond B3


Avishai Cohen Trio
Schloss Neuhardenberg Schinkel-Kirche
Sonnabend 27.04.2013, 20:00 Uhr

Er gilt als einer der größten Jazz-Bassisten nach Charles Mingus und Charlie Haden. Sein Markenzeichen ist eleganter, gut durchhörbarer, melodiöser Jazz, dazu eine mitreißende Live-Performance und ein Baßspiel, das dem Instrument eine geradezu verwirrende Klangvielfalt entlockt. Avishai Cohen ist in kürzester Zeit zu einem der interessantesten und angesagtesten Jazz/Crossover-Künstler geworden, die derzeit durch Europa touren.

Avishai Cohen, bass, vocals - Nitai Hershkovits, piano - Ofri Nehemya, drums


WOLFGANG HAFFNER / BUGGE WESSELTOFT
Jazz Nights 2013
am So., den 17. März 2013
um 20 Uhr im Postbahnhof
Tickets: 25,00 € zzgl. Gebühren

WOLFGANG HAFFNER spielte nicht nur mit der Crème de la Crème der hiesigen Jazzer - und das generationenübergreifend von Mangelsdorff bis Till Brönner, von Klaus Doldinger bis zu Michael Wollny - sondern er ist auch einer der wenigen Deutschen, die international erfolgreich sind. US-Stars wie Pat Metheny, Randy und Michael Brecker, Chuck Loeb oder John Abercrombie vertrauen seinem unbestechlichen Drive und seiner inspirierenden Kreativität genauso wie skandinavische Größen von Nils Landgren (Funk Unit) bis Lars Danielsson.

WOLFGANG HAFFNER QUARTETT: Sebastian Studnitzky (keys, trumpet), Kosho - (guitar, vocals), Christian Diener (bass), Wolfgang Haffner (drums) Seit der norwegische Keyboarder BUGGE WESSELTOFT 1990 als Mitglied der Band von Bassist Arild Andersen die internationale Jazzszene betrat, hat er eine wirklich beeindruckende Wandlung durchgemacht: Weg von den nordischen Jazztraditionen, die er u.a. mit Landsleuten wie Jan Garbarek und Andersen auf Alben für ECM hegte und pflegte, hin zu seiner eigenen neuen Konzeption des Jazz, die sich nicht scheut, Elemente von Deep House, Ambient Music, Drum'n'Bass, Big Beat und Funk gleichberechtigt zu integrieren.

BUGGE WESSELTOFT JAZZLAND COMMUNITY: Bugge Wesseltoft (piano), Mari Kvien (vocals), Hakon Kornstad (saxophon), Ola Kvernberg Trio: (Ola Kvernberg - violine, Steinar Raknes - bass, Erik Nylander - drums)